Deutsch
  Downloads   Support   Tipps  
   

Freemake gibt mächtig Gas bei der Konvertierung mit DXVA

26 Mai 2011
rssRSS

Freemake Video Converter 2.2 Beta unterstützt jetzt die DirectX Video Acceleration (DXVA) Technologie, die Videokonvertierung bis auf 50% schneller als vorher macht. Vor allem bei der Konvertierung von HD-Videos ist der Effekt besonders deutlich zu bemerken. Da ein Videostream teilweise oder vollständig auf einer Grafikkarte dekodiert wird, wird auch die CPU-Auslastung drastisch reduziert.

DirectX Video Acceleration (DXVA) ist eine Microsoft API-Spezifikation, die für Microsoft Windows- und Xbox 360-Plattformen erstellt wurde. Mit dieser Technologie können Benutzer die Hardwarebeschleunigung für die Videodekodierung verwenden.

Die Technologie arbeitet in Verbindung mit dem von Ihrer Grafikkarte verwendeten Video-Rendering-Modell. Bitte beachten Sie, dass diese Technologie nur mit Mediendateien mit H.264-, MPEG2- und VC-1-Codecs funktioniert. Sie können überprüfen, welche Sie haben, indem Sie die Dateispezifikationen überprüfen sowie mithilfe spezieller Freeware wie LVC oder MediaInfo.

Die DXVA-Technologie wird hauptsächlich von Tools zur Medienumwandlung, DVD-Ripper-Software und Desktop-Multimedia-Playern verwendet. Eine Liste der unterstützten Hardware-Grafikkarten umfasst ATI Radeon HD, NVIDIA GeForce und neue Intel-Karten. Da die Mehrzahl der Desktop-Rechner diese Kartentypen verwendet, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie von der DXVA-Beschleunigungsoption profitieren können.

Falls Ihr Computer über einen NVIDIA GeForce-Chip verfügt, können Sie während der Umwandlung Ihrer Mediendateien sowohl CUDA- als auch DXVA-Beschleunigungen verwenden.

Um die hardwarebeschleunigte Real-Time-Konvertierung in vollem Umfang nutzen zu können, müssen Benutzer über eine moderne Grafikkarte und ein leistungsstarkes Motherboard verfügen.

Um die Beschleunigung im Freemake Tool zu nutzen, folgen Sie dieser Anleitung:

  1. Laden Sie die neueste Version des Programms von unserer offiziellen Webseite herunter.
  2. Installieren und starten Sie das Tool auf Ihrem Computer (nur Windows).
  3. Fügen Sie ein Videofile hinzu, das Sie ändern wollen.
  4. Gehen Sie zu Dateien/ Optionen/ Beschleunigung.
  5. Aktivieren Sie alle verfügbaren Optionen für die Beschleunigung der Dateien.
  6. Wählen Sie ein Ausgabeformat.
  7. Passen Sie die Einstellungen an: So können Sie ein Video dauerhaft drehen, kürzer machen, Schwarze Balken entfernen, etc.
  8. Speichern Sie die Datei mit neuen Einstellungen.

video converter

Wenn einige der Beschleunigungsoptionen nicht verfügbar sind, bedeutet dies, dass Ihre Hardware diese Einstellungen nicht unterstützt. Aktualisieren Sie Hardware nach Möglichkeit.

Falls Sie Probleme mit dem Ergebnis haben, versuchen Sie, die Beschleunigung auszuschalten und Ihre Daten ohne Beschleunigung zu ändern.

Der Video Converter ist jetzt auch dazu imstande, automatisch die besten Parameter für die Umwandlung auf jeder einzelnen Maschine auszuwählen und die passenden Technologien einzuschalten, damit sich die Konvertierung spürbar beschleunigt.

Bitte denken Sie daran, dass das Umwandlungssprogramm von Freemake DXVA nur die H.264- und MPEG2-Umwandlung unterstützt. Dies bedeutet, dass DXVA erst dann funktioniert, wenn Sie eine Disc oder AVI-, MKV-, MP4- oder MOV-Mediendateien mit H.264-Codec konvertieren. Die besten Ergebnisse werden erzielt, wenn Sie einen hochauflösenden Film in einen Clip mit kleinerer Auflösung bringen. Lesen Sie hier, wie man eine MOV Datei in MP4 verlustfrei konvertieren kann. Die Dateien werden ohne Qualitätsverlust umgewandelt. Erfahren Sie mehr, wie man den Freemake Video Converter für Umwandlung der MKV-Dateien in MP4 verwenden kann.

Falls Sie mehr über DXVA oder die Funktionsweise von DXVA in Freemake Programm wissen möchten, zögern Sie bitte nicht, uns per E-Mail zu kontaktieren. Unser Support-Team wird sein Bestes tun, um Sie mit den ausführlichsten Informationen zu versorgen. Bitte beachten Sie, dass wir täglich eine große Anzahl von Anfragen erhalten. Daher kann es einige Zeit in Anspruch nehmen, bis wir Ihren Brief beantworten und alle notwendigen Informationen Ihnen bereitstellen. Wir bitten Sie um Geduld.