Deutsch
  Downloads   Support   Tipps  
   

Videos für Websites mit Freemake vorbereiten

17 Mai 2011
rssRSS

Mit dem neuen Freemake Video Converter 2.1.5 ist es möglich, einen HTML-Code für das SWF- oder FLV-Video am Ende der Konvertierung problemlos zu bekommen. Mit dieser neuen Funktion ist es noch leichter geworden, das konvertierte Flash-Video in eine Website oder einen Blog einzubinden. Die ausführliche Anleitung ist auch dabei.

Es spielt keine Rolle, welches Videoformat Sie in die Software importieren. Es kann AVI, WMV, 3GP, MKV, MP4 sein! Das Programm unterstützt alle gängigen Videoformate.

Wenn Sie ein persönliches DVD-Video in eine Webseite eibetten möchten, entscheiden Sie sich für unser DVD Ripper. Der Rippingprozess ist ganz einfach und erfordert keine speziellen technischen Kenntnisse. DVD Ripper unterstützt diverse DVD-Disks.

Flash FLV ist ein Dateiformat, das zur Bereitstellung von Medieninhalten wie Filmen, Clips, Fernsehsendungen usw. verwendet wird. Das Format wurde von Adobe Systems entwickelt. In den frühen 2000er Jahren wurde das FLV-Format als Standardformat für Web-Streaming verwendet. Das Format war auf fast jeder populären Video-Streaming-Website zu finden.

SWF ist die Abkürzung für Small Web Format. Oder früher ShockWave Flash. Es ist auch ein Adobe Flash-Dateiformat, das für Multimedia-Inhalte verwendet wird. SWF-Dateien können Animationen oder Video enthalten. Sie werden auch für Online-Browserspiele verwendet.

Wenn Sie eine Website oder einen Blog haben, auf der Sie Multimediadateien veröffentlichen möchten, müssen Sie diese in FLV oder SWF bringen. Das ist mit der Freemake-App sehr einfach.

So einfach können Sie es tun:

  • Laden Sie die Installationsdatei von Freemake auf Ihren Computer herunter.
  • Installieren Sie das Tool auf einem PC und führen Sie es aus.
  • Klicken Sie auf “Datei”, um Videodateien hinzuzufügen, die Sie auf Ihrer Webseite haben möchten.
  • Wenn Sie Teile desselben Videos online hochladen möchten, verwenden Sie die Option "Videos zusammenführen", um Videos in einer einzigen Datei zusammenzuführen. Die Anleitung, wie man Video zusammenfügen kann, finden Sie unter dem Link.
  • Achten Sie auf die Formatleiste am unteren Rand des Tools. Wählen Sie "in SWF" oder "in FLV". Wenn Sie keine dieser Optionen sehen, verwenden Sie den Rechtspfeil in der Anwendung, um weitere verfügbare Ausgabeformate zu sehen.
  • screenshot FVС

  • Wenn Sie auf ein Format klicken, erscheint ein neues Fenster “Ausgabeparameter”. Klicken Sie auf das Dropdown-Menü, um die Optionen für die Ausgabequalität anzuzeigen.
  • Falls Ihnen keine der fertigen Qualitätsvoreinstellungen gefällt, können Sie eine benutzerdefinierte mit den gewünschten Einstellungen wie Codec, Bitrate, Bildgröße und anderen erstellen. Bitte beachten Sie, dass Sie für eine kleine Datei keine größere Bildgröße einstellen können.
  • Sobald Sie mit den Einstellungen einverstanden sind, wählen Sie, wo Sie das neue Videodatei speichern möchten.
  • Führen Sie dann den Umwandlungsprozess aus und warten Sie, bis er beendet ist.
  • Sobald er abgeschlossen ist, wird eine neue Seite in Ihrem Web-Browser geöffnet. Der fertige Code für das Einbetten des Videos wird auf dem Bildschirm angezeigt.
  • Nun müssen Sie das Video auf Hosting hochladen, den fertigen Code kopieren und an der gewünschten Stelle auf der Seite einfügen.
  • Falls Ihr Hosting irgendwelche Beschränkungen für die Mediengröße hat, können Sie die Clipgröße auf eine notwendige Größe ändern. Klicken Sie dazu auf das Gewicht mit dem Pfeilzeichen über der blauen Schaltfläche "Konvertieren". Die Gebühr zeigt Ihnen die maximale und minimale Anzahl, die Sie einstellen können. Wir empfehlen, den Mindestparameter nicht zu unterschreiten, da Sie die visuelle Qualität verlieren könnten.

Außerdem löst die neue Version vom Video Converter alle Probleme mit Audio/Video-Desynchronisation und mit neuen Treibern für CUDA.

Wenn Sie Fragen zu den neuen Freemake-Optionen haben, melden Sie sich bei uns. Unser Spezialist beantwortet Ihre Frage so schnell wie möglich.