Videos und Filme kostenlos zusammenfügen

Suchen Sie nach einer Lösung, um mehrere Videos zusammenzufügen, dann sind Sie hier richtig. Mit dem kostenlosen Video Joiner können Sie beliebige Videos (selbstaufgenommene Videos, Online-Clips, digitalisierte Videokasseten usw.) und Filme ohne Qualitätsverlust verbinden. Die Freeware auf Deutsch unterstützt 250+ Videoformate (einschl. AVI und MP4-Dateien).
Freier Download
So einfach geht es:
1. Downloaden Sie die Freeware für die Zusammenfügung von den Videos.
2. Fügen Sie die Videos dem Programm hinzu.
3. Schalten Sie die Option „Dateien verbinden“ ein.
4. Passen Sie die Ausgabeparameter an.
5. Verbinden Sie die Dateien kostenlos.

Folgen Sie den Schritten, um einzelne Videodateien zusammenzufügen:

1

Downloaden Sie die Freeware
für die Videozusammenfügung

Laden Sie herunter und installieren Sie das Freemake Programm für die Verbindung mehrerer Clips. Führen Sie die Setupdatei auf Ihrem PC aus. Wählen Sie zwischen der vollständigen oder der benutzerdefinierten Installation. In letzterem werden Sie aufgefordert, die Desktopsymbole und Verknüpfungen zu erstellen. Wählen Sie die nötigen Optionen aus und klicken Sie auf das Symbol „Weiter“, um den Installationsprozess fortzufahren. Wenn die Zusammenführungssoftware auf Ihrem Desktop angezeigt wird, starten Sie es.

Die Software läuft unter Windows 10, Windows 8, Windows 8.1, Windows 7 und Windows Vista und unterstützt 250+ Formate, darunter: MP4, AVI, MOV, TS usw. Die Benutzeroberfläche ist in Deutsch.
2

Fügen Sie die MP4-Videodateien hinzu

Mithilfe der „+Video“-Schaltfläche importieren Sie die Videodateien, die Sie zusammenfügen möchten. Alternativ können Sie die Links mithilfe der „URL einfügen“-Schaltfläche im Programm öffnen. Außerdem lassen sich die Dateien in die richtige Reihenfolge per Drag & Drop bringen.

Sie können die Filme in diversen Formaten in die Software auf einmal laden, darunter: MP4, AVI, MOV, WMV, MKV, FULL HD, TS-Dateien usw. Zudem erlaubt die MP4-Verbindungsfreeware die Reihenfolge der Videos zu bestimmen.

Der MP4 Joiner von Freemake hat keine Beschränkungen an die Anzahl der Files zum Verbinden. Wenn jedoch zu viele Videoclips zur Zusammenfügung dem Tool hinzugefügt werden, benötigt es bedeutend mehr Zeit, um sie zu verbinden.
3

Schalten Sie die Option „Dateien verbinden“ ein.

In der oberen rechten Ecke des Hauptfensters schalten Sie die Option „Dateien verbinden“ ein. In der neu erschienenen Zeile können Sie Übergangseffekte ein- oder ausschalten.
4

Stellen Sie die Ausgabeparameter fest

Wählen Sie das gewünschte Format (AVI, MP4, WMV, TS, MKV usw.), um die Dateien zusammenzufügen. Unter „Ausgabeparameter“ entscheiden Sie sich für ein vorangestelltes Profil (am besten das gleiche wie die Quelldatei) oder erstellen Sie Ihr eigenes Profil, indem Sie auf die Option „Ihr eigenes Profil hinzufügen“ klicken. So können Sie die Bildgröße, Bildfrequenz, Bitraten-Typ usw. anpassen. Wenn alle Einstellungen konfiguriert sind, klicken Sie auf „OK“.
5

Konvertieren Sie die Dateien kostenlos

Abschließend wählen Sie den Speicherordner und klicken Sie auf "Konvertieren". So können Sie Videos in ein beliebiges Format bringen sowie MP4 auf DVD speichern.